Thursday, November 21, 2013

Chocolate cake with pine nuts

...For stony limits cannot hold love out,
And what love can do that dares love attempt...

- William Shakespeare -

Qualche giorno fa ho letto un post emozionante della dolce Aria. È solo uno dei tantissimi post che parlano della sua vita. Ma quello è stato uno di quelli che... 

Dolcissima Aria...

Ogni volta che scivolo fra le sue righe così piene di amore mi perdo fra le parole, piango, sorrido... lei mi commuove come nessun'altra.

Forse perchè la sua storia mi tocca il cuore...
Forse perchè in alcune storie mi ci vedo...
Forse perchè... non so... ditemelo voi...

La sua storia mi ricorda in qualche modo anche la mia. Giornate intere trascorse in biblioteca leggendo un libro dopo l'altro. Ancora oggi ricordo il mio libro preferito "The Neverending Story" ma non ricordo la ragione perchè proprio quello... Di una cosa sono certa: È stata la prima volta che ho subito il fascino sottile e misterioso di una storia. Avete mai percepito l'incredibile suggestione della parola scritta? Avete mai avvertito in pieno tutta la sua forza e grandezza?

Da allora non ho mai smesso di farmi raccontare o di leggere io stessa una storia. Quando apro un libro tutto si anima, prende vita e fiorisce dentro di me.

E l'incanto pare non finire mai...


Ingredienti
per uno stampo a cerniera da 26 cm

100 g di burro fuso
200 g di cioccolato fondente (io: 70% cacao)
200 ml di latte
3 uova medie
200 g di zucchero
la scorza grattugiata di un limone oppure di un'arancia
200 g di farina
25g di amido
1 bustina di lievito per dolci
4 cucchiai di pinoli

Preriscaldare il forno ventilato a 150°.
Imburrare ed infarinare lo stampo.

Sciogliere il cioccolato in 100 ml di latte caldo e far freddare un pò. Montare le uova con lo zucchero e la scorza di limone o arancia. Mischiare la farina con il lievito e l'amido. Unire con una frusta a mano in 2 volte alternando con il burro fuso, il cioccolato e 100 ml di latte.

Versare il composto nello stampo, livellarlo e via in forno per ca. 8 minuti. Poi cospargere di pinoli e via in forno per ulteriori 22-32 minuti. Fare la prova stecchino!

Nota
  • Se i pinoli durante la cottura diventano troppo scuri, copriteli con della carta di alluminio.



...For stony limits cannot hold love out,
And what love can do that dares love attempt...

- William Shakespeare -

Vor einigen Tagen habe ich einen bewegenden Post von der lieben Aria gelesen. Es ist nur eines des vielen Posts, die über ihr Leben sprechen. Aber dieser eine Post war einer dieser Post die...

Liebe Aria...

Jedes Mal, wenn ich ihre Zeilen lese so voller Liebe , verliere ich mich in jedes einzelne Wort, lache und weine... sie schafft es wie keine andere mich zu berühren.

Vielleicht, weil ihre Geschichte mein Herz berührt...
Vielleicht, weil ich in einigen Geschichten mich wiedersehe...
Vielleicht, weil... ich weiß nicht... sagt ihr es mir...

Ihre Geschichte erinnert mich in gewisser Weise auch an die meine. Ganze Tage in der Bücherei, ein Buch nach dem anderen gelesen. Ich weiß noch heute mein liebstes Buch von damals "Die Unendliche Geschichte", aber ich weiß nicht mehr die Gründe warum ausgerechnet das mein liebstes Buch war... Aber eins weiß ich genau: Es war das erste Mal, dass ich der subtilen und geheimnisvollen Faszination einer Geschichte erlegen bin. Habt ihr jemals die unglaubliche Suggestion des geschriebenen Wortes gespürt? Habt ihr jemals seine volle Kraft und Größe gefühlt?

Seitdem habe ich nie mehr aufgehört mir Geschichten erzählen zu lassen oder sie selbst zu lesen. Wenn ich ein Buch aufschlage, bekommt die Geschichte eine Seele, nimmt Leben an und in mir blüht alles auf.

Und der Zauber scheint niemals zu vergehen...


Zutaten
für eine Springform von 26 cm

100 g geschmolzene Butter
200 g Zartbitter-Schokolade (ich: 70% Kakao)
200 ml Milch
3 Eier (Gr. M)
200 g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone oder einer Orange
200 g Mehl
25 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
4 EL Pinienkerne

Den Ofen auf 150° Umluft vorheizen.
Die Springform fetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Schokolade in 100 ml heißer Milch schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker und der Zitronen- oder Orangenschale schaumig rühren. Mehl, mit Backpulver und Speisestärke mischen. Im Wechsel mit Butter, Schokolade und den restlichen 100 ml Milch unterrühren.

Teig in die Form streichen und für ca. 8 Minuten ab in den Ofen. Anschließend den Teig mit Pinienkernen bestreuen und für weitere 22-32 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Note
  • Sollten die Pinienkerne während des Backens zu dunkel werden, Kuchen mit Alufolie abdecken.

2 comments:

Nesrins Kismar said...

Ich lese auch gerne. Es ist Nahrung für die gesunde Seele.
Liebe Grüsse
Nesrin

Gina said...

Da hast du recht, Nesrin! Eine wunderbare Art seine Seele baumeln zu lassen und einfach in eine andere Welt abzutauchen.

Liebe Grüße
Gina