Thursday, September 4, 2014

Bacon Popovers

Avete voglia di un pò di magia in cucina???
Allora vi invito a provare questi deliziosi popovers, tipico fingerfood americano.

Perchè magia???

Perchè l'impasto durante la cottura si gonfia talmente tanto fino a fuoriuscire dallo stampo. E tutto ciò senza lievito, senza bicarbonato. Sono veramente buffi :-)

Ma anche versatili!
Si possono gustare sia in versione dolce che in versione salata. 

Insomma, sbizzaritevi!!!


Ricetta tratta da "Lecker Bakery" Special 2014

Ingredienti
per 12 pz.

per l'impasto:
15 g di burro fuso
2 uova medie
250 ml di latte intero
sale marino q.b.
125 g di farina

per il ripieno:
10 fette di bacon
2 rametti di salvia (io: omesso)

Preriscaldare il forno ventilato a 200°.

Oliare per bene gli stampini da popover (ca. mezzo cucchiaino di olio di semi/stampino) e riscaldare nel forno già caldo per almeno 5 minuti (io: 15 minuti).

Tagliare a striscioline il bacon e friggerle in una padella antiaderente senza l'aggiunta di olio o burro fino a doratura desiderata. Sgocciolare su carta da cucina e mettere da parte. Lavare le foglie di salvia, tagliarle grossolanamente e metterle da parte.

In una ciotola mescolare uova, latte e sale, unire il burro. Aggiungere la farina tutta in un colpo e mescolare continuamente per evitare che si formino grumi. Prendere lo stampo dal forno (attenzione che scotta!!!), versare l'impasto negli stampini da popover riempendoli solo per 1/3. Distribuire velocemente bacon e salvia e coprire con l'impasto rimasto.

Via in forno per 15 minuti. Poi abbassare la temperatura a 150° (sempre forno ventilato) e continuare la cottura per altri 10-12 minuti. Servire caldi.

Note
  • Durante la cottura vale: NON APRIRE MAI E POI MAI IL FORNO!!!
  • Lo stampo da popover che vedete in foto si trova su internet (NORDIC WARE). Sono più stretti e conici rispetto a quelli dei muffins.



Habt ihr Lust ein bisschen in der Küche zu zaubern???
Dann lade ich euch ein diese leckeren Popovers zu machen, typisch amerikanisches Fingerfood.

Warum Zauberei???

Weil der Teig während des Backens dermaßen aufgeht, dass er aus den Mulden des Blechs steigt. Und das obwohl sie ganz ohne Backpulver oder Natron auskommen. Sie sind wirklich lustig :-

Aber auch vielseitig!
Man kann sie sowohl süß als auch herzhaft genießen.

Worauf wartet ihr noch? Tobt euch aus!!!

Zutaten
für 12 St.

für den Teig:
15 g geschmolzene Butter
2 Eier (Gr. M)
250 ml Vollmilch
etwas Meersalz
125 g Mehl

für die Füllung:
10 Scheiben Bacon
2 Stiele Salbei (io: nicht)

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

Das Popover-Backblech mit je einem halben TL Öl fetten und im heißen Ofen mindestens 5 Minuten aufheizen (ich: 15 Minuten).

Den Bacon in Streifen schneiden und ohne Zugabe von Fett in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Auf Küchenkrepp antropfen lassen und zur Seite stellen. Salbei waschen und trocknen, grob hacken, zur Seite stellen.

In einer Schüssel Eier, Milch und Salz verrühren, Butter unterrühren. Mehl auf einmal dazu geben und schnell weiterrühren damit sich keine Klümpchen bilden. Die Form aus dem Ofen holen (VORSICHT, sehr heiß!!!), Förmchen zu 1/3 mit Teig füllen, Speck und Salbei darauf verteilen und den Rest Teig darüber geben.

Sofort zurück in den Ofen für 15 Minuten. Dann die Temperatur auf 150° (nach wie vor Umluft) reduzieren und weitere 10-12 Minuten backen. Warm servieren.

Notes
  • Während des Backvorgangs gilt: NIEMALS DEN OFEN ÖFFNEN!!!
  • Das Popover-Backblech auf dem Bild gibt es im Internet (NORDIC WARE). Die Mulden des Blechs sind zylindrisch geformt, etwas anders als ein Muffinblech.

Monday, September 1, 2014

Blackberry Brownies

Danzano le foglie nel vento,
acchiapparle è un grande divertimento.

Ieri è stata una giornata di pioggia intensa. Forse ci ha voluto annunciare che l'estate si avvia verso la conclusione, che l'autunno tra un pò inizierà... Si sa che questo è il mese dei buoni propositi. Si torna a scuola, gli ultimi giorni di vacanza consumati... In un certo senso una nuova partenza. Io di certo non mi sento triste. Anzi... i mesi freddolini fanno proprio per me :-)

Tanta voglia di starsene a letto, col piumone addosso e leggere fino a notte fonda... coccole a volontà e dolci cioccolatosi come questo :-P


Ingredienti
per uno stampo a cerniera 24 cm x 24 cm

200 g di cioccolato fondente (io: 70% cacao)
120 g di burro
140 g di farina setacciata
mezzo cucchiaino di lievito per dolci
un pizzico di sale marino
210 g di zucchero
3 uova
2 cucchiaini di estratto di vaniglia
200 g di more
40 g di gocce di cioccolato

Sciogliere a bagnomaria cioccolato e burro, far raffreddare qualche minuto.
Preriscaldare il forno ventilato a 160°.

In una ciotolina mischiare farina, lievito e sale.

In una seconda ciotola più grande con lo sbattitore elettrico montare le uova con zucchero e l'estratto di vaniglia fino a rendere il composto cremoso. Poi unire il composto di cioccolato e burro. Infine unire la farina a cucchiaiate. Versare il composto nello stampo precedentemente foderato di carta forno, cospargere di more e gocce di cioccolato. Via in forno per una ventina di minuti. Non stracuocere! I vostri brownies dovranno risultare umidi all'interno! Sfornare e far freddare nello stampo. Tagliare a quadrotti, 16 pz.



Es tanzen die Blätter im Wind,
sie zu fangen ist ein riesiger Spaß.

Gestern war ein sehr verregneter Tag. Vielleicht wollte er uns sagen, dass der Sommer sich dem Ende neigt, dass der Herbst bald beginnt... Man weiß, dass dieser der Monat der guten Vorsätze ist. Die Schule beginnt, die letzten Urlaubstage sind dahin... In gewisser Weise ein Neubeginn. Aber ich bin nicht traurig. Im Gegenteil... die kälteren Monate sind genau mein Ding :-)

Ganz viel Laune darauf im Bett liegen zu bleiben, in schwere Decken eingerollt und bis spät in die Nacht lesen... ganz viel Kuscheleinheiten und schokoladige Süßigkeiten wie diese :-P

Zutaten
für eine Springform 24 cm x 24 cm

200 g dunkle Schokolade (ich: 70% Kakao)
120 g Butter
140 g Mehl, gesiebt
0,5 TL Backpulver
eine Prise Meersalz
210 g Zucker
3 Eier
2 TL Vanille-Extrakt
200 g Brombeeren
40 g Schokoladentropfen

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und ein paar Minuten abkühlen lassen.
Den Ofen auf 160° Umluft vorheizen.

In eine kleine Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen.

In einer zweiten, größeren Schüssel die Eier mit dem Zucker und dem Vanille-Extrakt geben und mit dem Handmixer aufschlagen bis es cremig wird. Dann die geschmolzene Schokoladenbutter einrühren. Zum Schluß das Mehlgeschmisch löffelweise einrühren. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben, Brombeeren und Schokoladentropfen darüber verteilen. Für ca. 25 Minuten ab in den Ofen. Lasst sie auf keinen Fall zu lange drin! Eure Brownies sollen im Inneren noch schön feucht sein! Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und in 16 Stücke schneiden.

Sunday, August 31, 2014

Gnocchi all'acqua

♥  Buongiorno miei cari amici ♥ 

Ancora niente idee per il pranzo?
Vi salvo io ;-)

Perchè pur avendo pochissimo tempo a disposizione ci tengo a viziare la famiglia con pasti gustosi. 
Delle volte mi mancano anche le idee... oppure sono pigra... 

Nel caso mi piace fare questi gnocchi semplici semplici e veloci veloci.
Vi garantisco che sono davvero buoni!

Bon... io me li pappo e vi auguro una buona domenica :-)


Ingredienti
per 3-4 persone

500 ml di acqua
500 g di farina 00
sale marino q.b.

Portare a bollore l'acqua, salare e versare la farina in uno solo colpo, mescolare velocemente con un cucchiaio di legno. Appena si stacca dai bordi versare sul piano di lavoro. Far raffreddare un pò e poi con le mani formare un panetto liscio. Attenzione a non scottarvi. Far riposare pochi minuti, dividere l'impasto in tanti filoni, tagliare a pezzetti di ca. 2 cm e passarli su un rigagnocchi. Cuocere in abbondante acqua salata e scolarli quando verranno a galla. Condire a piacere.



♥  Guten Morgen meine lieben Freunde ♥ 

Noch keine Idee fürs Mittagessen?
Ich rette euch ;-)

Gerade weil ich wenig Zeit im Moment habe, ist es mir wichtig meine kleine Familie mit leckeren Mahlzeiten zu verwöhnen. 
Manchmal fehlen mir die Ideen... Oder ich bin faul...

Im Falle wenn, dann mag ich es diese Gnocchi aufzutischen, super einfach und super schnell.
Ich garantiere euch, dass sie wirklich lecker sind!

Gut...  ich hau sie mir jetzt rein und wünsche euch einen schönen Sonntag :-)

Zutaten
für 3-4 Personen

500 ml Wasser
500 g Mehl Type 00 oder 405
etwas Meersalz

Das Wasser aufkochen, salzen und das Mehl auf einmal hineingeben. Mit einem Holzlöffel schnell umrühren, bis der Teig sich vom Topf löst, auf die Arbeitsfläche geben und kurz abkühlen lassen. Teig glatt kneten, aufpassen euch nicht zu verbrennen, ist sehr heiß. Ein paar Minuten ruhen lassen und dann aus dem Teig viele Rollen formen und diese widerum zu 2 cm Stücken schneiden. Die Gnocchis in reichlich gesalzenes Wasser garen. Sie sind gar wenn, sie oben schwimmen. Nach Geschmack servieren.