Monday, October 20, 2014

Creamed Honey

Mio marito quando si tratta della colazione è un golosone!
Ecco l'ho detto!

A lui piace la colazione più di ogni altra cosa. Ma non perchè si può sbizzarrire dal dolce al salato. Ma perchè ci troviamo tutti insieme a tavola. Cosa che di solito succede solo nei week-end... 

Si ride, si scherza, si discute, si progetta e, a volte, si litiga ;-)

Sapendo allora che non può rinunciare a qualche minuto di relax neanche durante il lavoro di tanto in tanto gli preparo una delizia da portar via. Così qualche momento goloso è garantito anche al lavoro e non sente troppo la mancanza di una colazione sana (e del resto della famiglia...) fino al prossimo week-end.

Ho visto questa crema su vari blog americani e ne sono rimasta entusiasta. Mio marito adora il miele! Dalle foto sembrava più che cremosa, piuttosto immagino così il sapore di una nuvola soffice soffice... Pazzesco, eh???


Ingredienti

150 g di miele liquido
150 g di miele cristallizato

Mettere i due miele nella ciotola della planetaria e montare per 20 minuti a velocità medio bassa. Versare in un vasetto ermetico e conservare a temperatura ambiente.

Nota
  • Una volta montato non si smonta più.



Mein lieber Göttergatte ist, wenn es sich dabei um Frühstück handelt, eine Naschkatze!

So, jetzt ist es raus!

Er liebt es zu frühstücken, mehr als alles andere. Aber nicht weil er sich von süß bis herzhaft austoben kann. Sondern weil wir dann alle gemeinsam am Tisch sitzen. Etwas was in der Regel nur am Wochenende passiert...

Es wird gelacht, es wird gescherzt, es wird diskutiert, es wird geplant und manchmal wird gestritten ;-)

Wohl wissend also, dass er auf ein paar Minuten Relax auch während der Arbeitszeit nicht verzichten möchte, bereite ich ihm von Zeit zu Zeit eine Köstlichkeit zum Mitnehmen vor. So hat er garantiert einen Schlemmer-Moment auch bei der Arbeit und vermisst nicht ein gesundes Frühstück (und den Rest der Familie...) bis zum nächsten Wochenende.

Ich habe diese Creme auf verschiedenen amerikanischen Blogs gesehen und war davon begeistert. Mein Mann liebt Honig! Auf den Fotos schien sie so cremig, so stelle ich mir eher den Geschmack einer fluffigen Wolke vor... Verrückt, oder???


Zutaten

150 g Honig, flüssig
150 g Honig, kristallisiert

Beide Honigsorten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und bei mittlerer Geschwindigkeit 20 Minuten aufschlagen. In einem luftdicht verschließbaren Glas füllen und bei Raumtemperatur aufbewahren.

Note
  • Einmal aufgeschlagen bleibt die Creme auch so.

Gnocchi di zucca

♥  GNOCCHI

Giovedì gnocchi - ma io li mangerei tutti i giorni :-P

Oggi infatti non è giovedì, ed ecco che ci facciamo una bella scorpacciata di gnocchi di zucca. 
Siamo in Ottobre, no?? È zucca-time!

Tipica dell'autunno, facilmente reperibile e versatile in cucina dal dolce al salato. In questo periodo non può proprio mancare eppure... a dire il vero... quando ero piccola non la apprezzavo molto. 

Il tempo passa, i gusti cambiano...


Ingredienti
per 4-6 persone

550 g polpa di zucca (io: hokkaido)
ca. 600 g di farina
1 uovo medio
sale marino q.b.

In una ciotola mettere la polpa, il sale e l'uovo. Iniziare a unire la farina poco per volta visto che la quantità dipende da quanto ne assorbe la polpa di zucca. Impastare nella ciotola poi versare su un piano di lavoro e lavorare finchè non risulterà un composto omogeneo, non appiccicoso. Dividere l'impasto in tanti filoni, tagliare a pezzetti di ca. 2 cm e passarli su un rigagnocchi. Tuffare in acqua bollente e far cuocere per 2-3 minuti (fino a che non riprende il bollore), scolare e condire a piacere.

Nota
  • Si possono congelare!


♥  GNOCCHI

Donnerstag Gnocchi - aber ich könnte sie jeden Tag essen :-P

Heute ist eben nicht Donnerstag und werden wir uns den Bauch mit Kürbis-Gnocchi voll schlagen.
Wir sind doch im Oktober, oder? Es ist Kürbis-Zeit!

Typisch für den Herbst, kann man überall kaufen und ist sowohl für herzhafte als auch süße Kreationen geeignet. Sie darf während dieser Jahreszeit einfach nicht fehlen, dabei... wenn ich ehrlich bin... als ich klein war mochte ich sie nicht sehr gern.

Aber die Zeit vergeht, Geschmäcker ändern sich...


Zutaten
für 4-6 Personen

550 g Kürbispüree (ich: Hokkaido)
ca. 600 g Mehl
1 Ei Gr. M
etwas Meersalz

In einer Schüssel Kürbispüree, Salz und Ei verrühren. Mehl nach und nach unterrühren, weil die Menge davon abhängt wieviel das Püree aufnimmt. In der Schüssel grob verkneten, dann auf die Arbeitsfläche geben und so lange kneten bis ein glatter Teig entsteht, nicht klebrig. Aus dem Teig viele Rollen formen und davon jeweils etwa 2 cm dicke Stücke abschneiden und zu Gnocchis formen. In kochendheißes Wasser werfen und für 2-3 Minuten ziehen lassen (ab dem Zeitpunkt wo das Wasser wieder aufkocht), abtropfen lassen und nach Geschmack anrichten.

Note
  • Man kann sie einfrieren!

Monday, October 13, 2014

Gnocchi allo yogurt greco

Buongiorno miei cari amici :-)

Oggi è una giornata speciale fatta da sorprese e momenti indimenticabili.
Perchè?
Bèh, questo ve lo racconterò un'altro giorno ;-)

E visto che vado di fredda, vi lascio giusto la ricetta che ho visto da lei. Ho solo sostituito lo yogurt bianco naturale con quello greco. E che dire?

! ! ! D E L I Z I O S I ! ! ! 

Una buona alternativa ai classici gnocchi di patate e sono pure fatti in un'attimo!
Come Federica vi consiglio un condimento più deciso. Io li ho serviti con un semplice ragù alla bolognese giusto per darvi un'idea...

Allora??? Cosa aspettate?


Ingredienti
per 3-4 persone

500 g di yogurt greco
ca. 600 g di farina 0
1 cucchiano di sale marino

In una ciotola mettere yogurt e sale, iniziare a unire la farina poco per volta visto che la quantità di farina dipende da quanto ne assorbe lo yogurt. Impastare nella ciotola poi versare su un piano di lavoro e lavorare finchè non otterete un composto omogeneo, non appicicoso. Formare un panetto liscio e via in frigo per un'oretta (non fortemente necessario, ma riuscivo a lavorare meglio l'impasto!). Dividere l'impasto in tanti filoni, tagliare a pezzetti di ca. 2 cm e passarli su un rigagnocchi. Cuocere in abbondante acqua salata. Quando vengono a galla proseguire la cottura per ca. 7/8 minuti. Infatti sono più sodi e necessitano una cottura più lunga, assaggiare prima di scolarli.

Nota

  • Si possono congelare!



Guten Morgen meine lieben Freunde :-)

Heute ist ein besonderer Tag. Einer dieser Tage die voller Überraschungen sind und unvergesslichen Momenten.
Warum?
Tja, das verrate ich euch ein anderes Mal ;-)

Und weil ich es ziemlich eilig habe, lasse ich euch schnell ihr Rezept da. Ich habe nur den Joghurt durch griechischen Joghurt ersetzt. Und was soll ich sagen?

! ! ! K Ö S T L I C H ! ! !

Eine leckere Alternative zu den klassischen Gnocchis aus Kartoffeln und sie sind auch noch schnell gemacht! Wie Federica empfehle ich euch eine kräftigere Soße dazu. Ich habe sie z.B. mit einem Bolognese-Ragù serviert, nur um euch eine Idee zu geben...

Also??? Worauf wartet ihr noch?

Zutaten
für 3-4 Personen

500 g griechischer Joghurt
ca. 600 g Mehl Type 550
1 TL Meersalz

Den Joghurt und das Salz in eine Schüssel geben und das Mehl nach und nach unterrühren, weil die Menge davon abhängt wieviel der Joghurt aufnimmt. In der Schüssel grob verkneten, dann auf die Arbeitsfläche geben und so lange kneten bis ein glatter Teig entsteht, nicht klebrig. Eine Kugel formn, eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (muss nicht, hat sich aber leichter verarbeiten lassen!).  Aus dem Teig voele Rollen formen und davon jeweils etwa 2 cm dicke Stücke abschneiden und zu Gnocchis formen. In reichlich Salzwasser garen. Wenn sie obenauf schwimmen, noch etwa 7-8 Minuten kochen, weil sie etwas fester sind und daher etwas länger brauchen. Probiert sie wenn nötig bevor sie abgegossen werden.

Note

  • Man kann sie einfrieren!