Monday, June 13, 2016

Mozzarella di bufala ripiena di tonno con pesto al basilico

Buon lunedì :-)

avete voglia di un freschissimo piatto estivo che non richiede cottura?
Un piatto dal gusto mediterraneo che va preparato in pochi minuti prima di servire?

Eccolo!!!

La mozzarella ripiena!
Adoro la mozzarella! E voi?

Trovarne una decente in Germania non è facile. Anzi... quella che si pensa la migliore in Italia ti farà storcere il naso... Però quì la compri perchè non ci sono alternative - o almeno non molto spesso.

A volte con molta fortuna la trovo fresca all'ingrosso italiano...

Se però non ho scelta allora compro la mozzarella di bufala che è molto più gustosa di quella semplice. Questa volta ho deciso di farcirla ed ho ottenuto una pietanza davvero gustosa che in futuro sicuramente rifarò e rifarò ancora :-P


Ingredienti
per 3 persone

3 mozzarelle di bufala
qualche fetta di pomodoro
qualche fetta di cetriolo
quache foglia di rucola
pinoli tostati q.b.
filetti di tonno sott'olio q.b.
poca crema di aceto balsamico
poco olio d'oliva
poco sale marino
qualche cucchiaino di pesto al basilico (io: homemade)

Irrorare qualche fetta di pomodoro e cetriolo con poco olio d'oliva, poca crema di aceto balsamico e un pizzico di sale marino e lasciar insaporire. Tagliare le mozzarelle a metà e riempire ogni singola mozzarella con le foglie di rucola, pomodori, cetriolo, tonno e pinoli. Irrorare con un filo d'olio e crema di aceto balsamico. Servire con un topping di pesto al basilico, foglioline di basilico e pinoli.



Einen schönen Montag :-)

habt ihr Lust auf ein frisches, sommerliches Gericht ohne jegliches Kochen?
Etwas mediterranes was ihr kurz vorm Servieren zubereiten könnt?

Hier ist es!!!

Gefüllte Mozzarella!
Ich liebe Mozzarella! Und ihr?

Eine gute in Deutschland zu finden ist nicht ganz einfach. Im Gegenteil... Die, die man als die beste hierzulande erachtet, lässt dich in Italien die Nase rümpfen... Aber hier kaufst du sie, weil du keine Alternative hast - oder zumindest nicht allzu oft.

Manchmal, mit viel Glück, kriege ich sie frisch im italienischen Großhandel...

Wenn aber keine Wahl habe, dann kaufe ich Büffelmozzarella. Denn die ist viel schmackhafter als die normale. Dieses Mal habe ich entschieden sie zu füllen und ich habe somit eine wirklich leckere Speise, die ich in Zukunft häufiger machen werde :-P


Zutaten
für 3 Personen

3 Büffelmozzarella
ein paar Tomatenscheiben
ein paar Gurkenscheiben
ein paar Rucolablätter
geröstete Pinienkerne
in Olivenöl eingelegter Thunfisch
etwas Balsamicocreme
etwas Olivenöl
etwas Meersalz
ein paar Löffel Basilikumpesto (ich: homemade)

Tomaten- und Gurkenscheiben mit ein wenig Olivenöl, Balsamicocreme und Meersalz würzen, wenige Augenblicke ruhen lassen. Mozzarella in der Mitte durchschneiden und mit Rucola, Tomaten, Gurken, Thunfisch und Pinienkernen füllen. Mit ein wenig Olivenöl und Balsamicocreme beträufeln. Mit einem Topping aus Basilikumpesto, Basilikumblättchen und Pinienkernen servieren.

Thursday, June 9, 2016

Insalata di polpo

Da quando abbiamo prenotato le nostre vacanze mi trovate spesso sui vari siti di cucina dedicati rigorosamente alle ricette light. 

Eh sì, perché diciamolo com'è: 
La prova costume è stato un disastro!

Per tornare in forma preferisco allora piatti leggeri senza però dover rinunciare al gusto. 
Ecco quì un piatto tipicamente estivo, magro, fresco e goloso che in tanti conosciamo e adoriamo per la sua semplicità. Quando sono in Italia ne mangio in quantità industriali, perchè ovviamente un polpo così fresco dalle nostre parti non si trova.

Io non aggiungo altro. 
Ma se a voi piace potete aggiungere anche dell'aglio, delle olive oppure delle patate.

Mio figlio non ha voluto assaggiare, credo che gli ha fatto un pò effetto vedere il polpo eviscerato ;-)
Ma a 3 anni non lo sforzo. Sono comunque sicura che un giorno mi chiederà un pezzetto...


Ingredienti

1 kg di polpo
2 coste di sedano
2 carote grandi
1 cucchiaino di sale marino grosso
15 pz. di pepe nero in grani
4 foglie di alloro

per condire:
olio d'oliva q.b.
succo di limone q.b.
sale marino q.b.
pepe nero macinato al momento q.b.
prezzemolo tritato q.b.

Pulire il polpo sciaquandolo sotto l'acqua corrente, tamponarlo con carta da cucina e metterlo su un tagliere. Con un coltello incidere la sacca all'alteza degli occhi per eliminarli. Dopodichè eliminare il becco. Sciacquare nuovamente sotto l'acqua corrente.

Pulire carote e sedano, tagliare a pezzetti. 

In una pentola capiente con circa 3,5 litri di acqua versare le verdure, le foglie di allora, il pepe e il sale. Portare a bollore.

Ora, per arricciare le punte dei tentacoli del polpo immergere i tentacoli nell'acqua bollente poi far riemergere e proseguire così per 3-4 volte. Quindi tuffare nella pentola il polpo e far cuocere a fuoco basso, coprendo con un coperchio. Il polpo è pronto non appena infilzando la carne con i rebbi di una forchetta risulta morbida (circa 20-30 minuti per ogni 500 g). Scolare e via in una ciotola con acqua e ghiaccio per bloccare la cottura. A questo punto eliminare la pelle con un coltello (sotto l'acqua corrente la pelle scivolerà via velocemente).

Trasferire su un tagliere e, con un coltello separare la testa dai tentacoli. Tagliare i tentacoli a pezzettini e metterli in una ciotola. Condire a piacere con olio, succo di limone, prezzemolo, sale e pepe.

Note
  • L'insalata si mantiene in frigorifero per 2 giorni al massimo in un contenitore ermetico.
  • Il polpo fresco può essere congelato, dopo essere stato eviscerato.



Seitdem wir unseren Urlaub gebucht haben, findet ihr mich oft auf irgendwelchen Internetseiten, die sich ausschließlich mit leichten Rezepten befassen.

Tja, sagen wir es wie es ist:
Die Bikini-Anprobe war ein Desaster!

Um wieder in Form zu kommen, bevorzuge ich also leichte Kost, möchte aber nicht auf Geschmack verzichten. Hier also ein typisch sommerliches Rezept, leicht, frisch und lecker. Viele von uns kennen und lieben es für seine Einfachheit. Wenn ich in Italien bin verschlinge ich davon riesige Mengen, denn Kraken so frisch wie dort gibt es hier sicherlich nicht.

Ich gebe nicht weiter hinzu.
Wenn ihr mögt, könnt ihr aber z.B. Knoblauch, oder Oliven, oder sogar Kartoffeln hinzugeben.

Mein Sohn hat nicht probieren wollen, ich glaube den Kraken zu sehen, hat ihn etwas abgeschreckt ;-) Aber mit seinen 3 Jahren zwinge ich ihn nicht. Ich bin sicher, dass er mich eines Tages nach dem einen oder anderen Stück fragen wird...


Zutaten

1 kg Krake
2 Stangen Sellerie
2 große Möhren
1 TL Meersalz, grob
15 St. schwarze Pfefferkörner
4 Lorbeerblätter

zum würzen:
etwas Olivenöl
etwas Zitronensaft
etwas Meersalz
etwas schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
glatte Petersilie, gehackt

Den Kraken unter fließend Wasser spülen, mit Küchenpapier abtupfen und auf ein Schneidbrett legen. Mit einem Messer Augen und Zahn entfernen. Nochmals unter fließend Wasser spülen.

Möhren und Sellerie putzen und in grobe Stücke schneiden.

In einem großen Topf ca. 3,5 Liter Wasser geben, das Gemüse, die Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer ebenfalls. Aufkochen.

Nun, damit sich die Tentakeln kräuseln, diese 3-4 Mal in das kochende Wasser tauchen. Anschließend komplett hineinplumpsen lassen und bei geschlossenem Deckel sanft köcheln lassen, bis sich eine Gabel leicht durch das Fleisch stechen lässt. Abseihen und in eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfel tauchen um den Garungsprozess zu stoppen. Nun die Haut mit einem Messer abziehen (unter fließend Wasser geht das fast von allein).

Auf ein Schneidbrett damit und mit einem Messer den Kopf von den Tentakeln abtrennen. Die Tentakeln in Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Nach Geschmack mit Olivenöl, Zitronensaft, Petersilie Salz und Pfeffer würzen.

Notes
  • Der Salat hält sich max. 2 Tage im Kühlschrank, wenn luftdicht verschlossen.
  • Ein frischer Krake kann eingefroren werden, wenn dieser vorher ausgenommen wurde.
  • Als Hinweis: Man rechnet in etwa mit 20-30 Minuten Garzeit pro 500 g Krake.

Monday, June 6, 2016

Bavette al sugo di cozze

Non c'è due senza tre :-)

Anche oggi vi presento un piatto di pasta saporito. 
Un piatto senz'altro estivo che regala tanta soddisfazione!

E... visto che l'estate è alle porte e ovviamente con lei anche la prova costume, quì si mangia più leggero del solito ;-)

Ma non solo per la prova costume e le ferie che si stanno avvicinando! Anche per far conoscere a mio figlio crostacei e molluschi. Infatti il pesce gli piace. Ma crostacei e molluschi non li conosceva ancora. Allora diamo il via anche a queste piccole godurie!!!

Vi state già organizzando per le ferie? 
O forse avete già prenotato?

Bèh... avevamo deciso di saltare le vacanze estive per via di una vacanza a Febbraio in Danimarca dove, purtroppo, eravamo caduti tutti malati. Era dunque previsto di abbellire un pò il nostro giardino e di organizzare qualche gita fuori porta. Ma poi... qualche giorno fa... davanti alla tv... vedemmo un hotel interessante sull'isola di Creta (pertanto, sia detto, un isola che non ha mai attirato nè il mio nè l'interesse di mio marito...). 

È facile oggi giorno!

Vai su internet... 
clicca quì, clicca la... 

"Bello, amore. che dici? Ci facciamo una settimana al mare?"

clicca quì, clicca la...

"Vedi che 2 settimana sono più convenienti!"

"Ma no dai... restiamo a casa che c'è tanto da fare..."

clicca quì, clicca la...

Volo e hotel per 2 adulti e 2 bimbi prenotati :-D

Allora Creta, stiamo per arrivare!!!

Il tempo che ci resta TUTTI a dieta, ecco il VERO perchè di tutti questi piatti salutari, hahaha!


Ingredienti
per 3 persone

400 g di bavette n° 13

1 kg di cozze
2 spicchi d'aglio tritati finemente
100 g di passata di pomodoro
1 bicchiere di vino bianco secco
acqua di cottura delle cozze
sale marino q.b.
pepe nero q.b.
4 cucchiai di olio d'oliva q.b.
foglie di prezzemolo tritato q.b.

Pulire le cozze lavandole sotto l'acqua corrente, raschiare la superficie della conchiglia per rimuovere eventuali incrostazioni, staccare il bisso.

Mettere in una pentola grande e cuocere a fuoco vivace ed attendere che le cozze si aprano (circa 5-8 minuti). Mescolare ogni tanto. Appena pronte sgusciarle e filtrare il liquido di cottura.

In una capace padella scaldare l'olio e soffriggere l'aglio facendo attenzione che non si bruci. Sfumare con il vino, aggiungere la passata di pomodoro, un paio di cucchiai di acqua di cottura, salare e pepare, cuocere per una decina di minuti o fino a quando il sugo non si sarà sufficiemente ristretto perdendo acquosità. Unire le cozze, togliere la padella dal fuoco e tenere coperta.

Cuocere la pasta al dente e scolarla.

Saltare la pasta scolata a fiamma vivace nella padella del condimento, aggiungere l'acqua di cottura delle cozze e mescolare per bene. Servire immediatamente.



Aus 2 mach 3 :-)

Auch heute stelle ich euch ein sehr schmackhaftes Pasta-Gericht vor.
Sicherlich eine sehr sommerliche Speise, die sehr zufrieden stellt!

Und... weil der Sommer vor der Tür ist und mit ihm die Bikini-Probe, essen wir hier etwas leichter als sonst ;-)

Aber nicht nur für die Bikini-Probe und weil die Sommerferien nahen! Auch um meinem Sohn Muscheln und Meeresfrüchte näher zu bringen. Er mag Fisch. Aber Meeresfrüchte und Muscheln kannte er bisher noch nicht. Also, los geht's mit dieses kleinen Leckereien!!!

Organisiert ihr euch schon in Sachen Ferien?
Oder habt ihr sogar schon gebucht?

Tja, wir hatten eigentlich unsere Sommerferien aufgrund unserer Ferien im Februar in Dänemark abgesagt, weil wir da alle krank geworden waren. Also hatten wir entschieden unseren Garten zu verschönern und ein paar Touren außer Haus zu unternehmen. Aber dann... vor ein paar Tagen... vor dem Fernseher...sahen wir ein interessantes Hotel auf Kreta (es sei an dieser Stelle gesagt, dass sowohl mein Mann als auch ich nie wirkliches Interesse an dieser Insel hatten...).

Es ist einfach heute!

Du gehst ins Internet...
klickst hier... klickst da...

" Das ist schön, was sagst du? Fliegen wir eine Woche ans Meer?"

klickst hier, klickst da...

"Schau mal, 2 Wochen sind günstiger!"

"Aber ne... lass mal... bleiben wir zu Hause, wir haben so viel zu tun..."

klickst hier... klickst da...

Flug und Hotel für 2 Erwachsene und 2 Kinder gebucht :-D

Kreta, wir kommen!!!

Die verbleibende Zeit sind wir ALLE auf Diät. Das ist der wahre Grund für all diese gesunden Rezepte, hahaha!

Zutaten
für 3 Personen

400 g Bavette Nr. 13

1 kg Miesmuscheln
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
100 g passierte Tomaten
1 Glas Weißwein, trocken
Kochwasser der Miesmuscheln
etwas Meersalz
etwas schwarzer Pfeffer
4 EL Olivenöl
glatte Petersilienblätter, fein gehackt

Die Miesmuscheln kräftig abbrausen, alle zerbrochenen und/oder geöffneten Muscheln entsorgen. Die Oberfläche der Muscheln etwas rubbeln um evtl. Kalk-Rückstände und den Bart zu entfernen.

Die Muscheln in einen großen Topf geben und bei starker Hitze und geschlossenem Deckel darauf warten, dass sie sich öffnen (das dauert ca. 5-8 Minuten), ab und an umrühren. Vom Herd nehmen und sofort die Muscheln aus der Schale lösen. Kochwasser auffangen und durchseihen.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und den Knoblauch anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, passierte Tomaten unterrühren sowie ein paar Löffel Miesmuschel-Kochwasser, salzen und pfeffern, etwa 10 Minuten köcheln bis die Soße eingedickt ist. Miesmuscheln unterheben. Vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel ruhen lassen.

Pasta al dente kochen und abseihen.

Nun die Pasta in die Pfanne mit der Soße geben und durchschwenken, Miesmuschel-Kochwasser unterrühren und sofort servieren.

Notes
  • Miesmuscheln werden lebend gekauft.
  • Manchmal kann es sein, dass man beim Putzen leicht geöffnete Muscheln vorfindet. Diese sind nicht unbedingt tot. Vorsichtig die Klappen der Muschel drücken. Schließen sie sich von selbst nach ein paar Sekunden, ist sie noch am leben und kann gekocht werden.