Monday, March 31, 2014

Red Velvet Cheesecake Muffins

Buon lunedì :-)

Che week-end strepitoso! 
Pieno di sole e buon umore!!! 

State bene? Che avete fatto di bello? Ieri ci siamo fatti una bella scorpacciata di crêpes, poi una grigliata di carne... Abbiamo giocata tutto il giorno con il cucciolo di casa che adoro stare all'aria aperta. Leo naturalmente sempre con noi (per chi non lo sapesse ancora: Leo è il nostro cagnolino) a saltellare felice e contento. Lui e mio figlio sono grandi amici :-)

Qualche giorno fa ho festeggiato il mio compleanno. Questi ricetta favolosa faceva parte del buffet e ha riscosso grande successo. Provateli! Non sono soltanto belli da vedere ma anche buonissimi :-P


Ricetta tratta da "Lecker Bakery" Special 2014 - N° 1

Ingredienti
per 8 Nut Cups à 75 ml oppure 12 stampini per muffin

176 g di biscotti Oreo
50 g di burro fuso
400 g di Philadelphia, a temperatura ambiente
150 g di zucchero
15 g di amido
2 uova medie
100 g di panna
colorante alimentare rosso (io: gel)

Spezzettare i biscotti nel robot da cucina. Far girare le lame fino ad ottenere un composto bricioloso. Amalgamare con il burro fuso. Dividere tra le basi di 8 nut cups oppure le basi di 12 stampini da muffins ricoperti da pirottini e compattare con le dita. Via in frigo per 30 minuti.

Preriscaldare il forno ventilato a 150°.

Con una frusta amalgamare philadelphia, zucchero e amido. Poi unire le uova uno alla volta. Montare la panna, unire al composto. Quindi colorare con il vostro colorante e dividere l'impasto negli stampini precedentemente preparati.

Via in forno per ca. 20-22 minuti. Far riposare i vostri cheesecake 45 minuti nel forno spento. Togliere dal forno e far freddare completamente nello stampo. Via in frigo per minimo 5 ore, meglio se di notte. Servire con panna semi-montata.



Einen schönen Montag :-)

Was für ein tolles Wochenende! 
Voller Sonne und guter Laune!!! 

Geht es euch gut? Was habt ihr schönes gemacht? Gestern haben wir uns Crêpes reingehauen, und danach gegrillt... Wir haben den ganzen Tag mit dem kleinen Mann gespielt. Er liebt es draußen zu sein. Leo war natürlich immer bei uns (wer es noch nicht weiß: Leo ist unser Hund) und sprang glücklich und zufrieden hin und her. Er und mein Sohn sind dicke Freunde :-)

Vor einiges Tagen habe ich meinen Geburtstag gefeiert. Und dieses klasse Rezept war Teil des Buffets und hat großen Erfolg gehabt. Probiert sie! Sie sehen nicht nur cool aus, sie sind auch noch total lecker :-P

Zutaten
für 8 Nut Cups à 75 ml oder 12 Muffinförmchen

176 g Oreo-Kekse
50 g Butter
400 g Doppelrahmfrischkäse, Raumtemperatur
150 g Zucker
15 g Speisestärke
2 Eier (Gr. M)
100 g Schlagsahne
rote Lebensmittelfarbe (ich: Gel)

Kekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. In 8 Nut Cups verteilen und andrücken oder 12 Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinsblech setzen und die Keksmasse hineindrücken. 30 Minuten kalt stellen.

Backofen auf 150° Umluft vorheizen.

Frischkäse, Zucker und Stärke mit den Schneebesen verrühren. Eier nacheinander kurz unterrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Käsecreme mit roter Lebensmittelfarbe einfärben. Anschließend auf die Keksböden verteilen und glatt streichen.

Im heißen Ofen ca. 20-22 Minuten backen. Küchlein im ausgeschalteten Ofen ca. 45 Minuten ruhen lassen, herausnehmen. In der Form komplett auskühlen lassen. Mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, zugedeckt kalt stellen. Vorsichtig aus den Förmchen lösen und mit halbsteif geschlagener Sahne servieren.

Saturday, March 29, 2014

Crème à l'orange

Buongiorno mondo 

hanno previsto un week-end pieno di sole!!!

Ancora non vedo il sole comunque... ma spero si affacci presto. Anche se io adoro l'autunno e l'inverno qualche raggio di sole ci farà stare bene. Ci metterà di buon umore e poi... 

che voglia di andare in bici!!! 

Ma prima devo comprare il seggiolino per mio figlio e poi chissà... forse esagero e compro anche un rimorchio per la bicicletta così diamo il via a tanti pic-nic all'aperto; nei boschi oppure lunghe le rive del fiume... 

Che voglia infinita :-)


Ingredienti
per 8 bicchierini

7 arance
90 g + 60 g di zucchero
4 fogli di gelatina
500 g di panna
500 g di yogurt bianco magro
4 bustine di zucchero vanigliato

sciroppo d'acero per servire

Spremere le arance. Versare il succo in un pentolino dal fondo spesso, aggiungere 90 g di zucchero e portare a bollore, ridurre a merà e far freddare. Ammorbidire la gelatina in acqua fredda.Montare la panna. Mischiare yogurt, 60 g di zucchero, zucchero vanigliato e sciroppo di arance. Sgocciolare e strizzare bene la gelatina. Metterla in un tegamino e scioglierla a fuoco basso. Unire 3 cucchiai di crema arance, poi tutto il resto. Quindi unire delicatamente la panna e versare nei bicchierini. Via in frigo per ca. 2 ore, anche di notte. Servire con sciroppo d'acero.



Guten Morgen 

ein sonniges Wochenende wurde vorhergesagt!!!

Noch sehe ich keine Sonne... aber ich hoffe, dass sie sich bald blicken lässt. Auch wenn ich den Herbst und den Winter wirklich mag, wird die Sonne uns gut tun. Sie wird gute Laune mit sich bringen und dann...

Man, habe ich eine Lust auf Fahrrad fahren!!! 

Aber vorher muss ich noch einen Fahrradsitz für meinen Sohn kaufen und wer weiß... vielleicht übertreibe ich es und ich kaufe noch einen Fahrradanhänger damit wir die Pic-Nic-Saison eröffnen; in den Wäldern oder am Fluss...

Hach, was für eine große Lust ich verspüre:-)

Zutaten
für 8 Dessertgläser

7 Orangen
90 g + 60 g Zucker
4 Blatt Gelatine
500 g Sahne
500 g Magermilchjoghurt
4 Päckchen Vanillezucker

Ahornsirup zum Servieren

Die Orangen auspressen und mit 90 g Zucker in einem kleinen Topf auf die Hälfte einkochen. Abkühlen lassen. Gelatine einweichen. Sahne steif schlagen. Joghurt, 60 g Zucker, Vanillezucker und eingekochten Saft verrühren. Gelatine ausdrücken, warm auflösen und mit 3 EL Joghurt verrühren. Unter den restlichen Joghurt rühren. Sahne unterheben. Orangencreme in die passenden Dessergläser füllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen, gern auch über Nacht. Mit Ahornsirup beträufeln und genießen!

Thursday, March 27, 2014

Oreshki

Lemon-Addicted 
Strawberry-Addicted 
Nutella-Addicted 
Chocolate-Addicted 
Dulce-de-Leche-Addicted 

...e tante altre cose troppo buone per potermi decidere ;-)

Ma un bel latte condensato trasformato in un godurioso dulce de leche per me vuol dire: LA FINE DEL MONDO :-P

E quì una ricetta che vi farà impazzire! Se conoscete la cucina russa e i suoi dolci allora gli oreshki sicuramente saranno di vostro gusto.

La dedico alla mia cara Natalie e la sua mamma. 

"Grazie di cuore per avermi svelato la vostra ricetta ormai collaudatissima anche a casa mia. Non c'è più festa senza! :-)" ♥ ♥ 


Ingredienti
per ca. 100 pz.

600 g di farina
250 g di zucchero
250 g di burro
2 uova
1 bustina di lievito per dolci
1 pizzico di sale
2 barattoli da 397 g di latte condensato da cuocere e trasformare in dulce de leche

Per prima cosa preparare il dulce de leche: Prendere i barattoli di latte condensato, e rimuovere la carta che li ricopre. Metterli in una pentola a pressione senza aprirli. Coprirli completamente di acqua in modo che siano sommersi, chiudere la pentola e far cuocere 30 minuti dal sibilo. A cottura terminata togliere i barattoli dalla pentola e farli completamente raffreddare prima di aprirli.

Per chi non ha la pentola a pressione: Prendere i barattoli di latte condensato, e rimuovere la carta che li ricopre. Metterli in una pentola senza aprirli. Coprirli completamente di acqua in modo che siano sommersi, chiudere la pentola e far cuocere 2 ore circa. A cottura terminata togliere i barattoli dalla pentola e farlaicompletamente raffreddare prima di aprirli.

Per le noci: Montare leggermente il burro con lo zucchero ed un pizzico di sale. Aggiungere un uovo alla volta. Mischiare farina e lievito, aggiungerlo a cucchiaiate al composto di burro e via in frigo per ca. 2 ore. Quindi dividere l'impasto in palline da ca. 6 g e metterle in un vassoio.

Riscaldare la cialdiera per noci e quando è a temperatura mettere le palline preparate, chiudere molto lentamente e cuocere fino a doratura desiderata (io: ca. 5 minuti). Staccare i mezzi gusci con l'aiuto di una forchetta, farli freddare su una grattella e quando freddi togliere con un coltellino l'eventuale pasta in eccesso sul bordo. Quindi farcire ogni metà di dulce de leche e chiuderle.

Note
  • Si possono congelare!!!
  • Buoni anche con una mandorla all'interno...
  • Se non vi piace il dulce de leche, farcite le noci di NUTELLA con o senza mandorla :-P


Lemon-Addicted 
Strawberry-Addicted 
Nutella-Addicted 
Chocolate-Addicted 
Dulce-de-Leche-Addicted 

...und noch ganz viele andere leckeren Dinge, die es mir schwer machen mich zu entscheiden ;-)

Aber eine schmackhafte gezuckerte Kondensmilch verwandelt in ein tolles Dulce de Leche bedeutet für mich: DAS ENDE DER WELT :-P

Und dieses Rezept wird euch verrückt machen! Wenn ihr die russische Küche und seine Süßigkeiten kennt, dann werden ihr die Oreschkis lieben.

Dieses Rezept widme ich meiner Freundin Natalie und ihrer Mutter. 

"Vielen Dank von Herzen, dass ihr mir das Rezept verraten habt. Inzwischen mehr als geliebt auch bei mir zu Hause und sie fehlen auf keiner Feier! :-)" ♥ ♥ 

Zutaten
für ca. 100 St.

600 g Mehl
250 g Zucker
250 g Butter
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 Dosen à 397 g gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen) die gekocht und zu Dulce de Leche umgewandelt werden

Als erstes bereitet ihr euer Dulce de Leche vor: Das Papier von den Dosen abziehen und ab in den Schnellkochtopf damit. So viel Wasser dazu gießen, dass die Dosen komplett unter Wasser stehen, Deckel schließen und 30 Minuten nach dem Pfeifen kochen lassen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und komplett abkühlen lassen.

Wenn ihr keinen Schnellkochtopf habt: Das Papier von den Dosen abziehen und ab in einem Topf damit. So viel Wasser dazu gießen, dass die Dosen komplett unter Wasser stehen, Deckel schließen und 2 Stunden köcheln lassen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und komplett abkühlen lassen.

Für die Oreshki: Butter, Zucker und eine Prise Salz mit dem Rührgerät vermengen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, löffelweise unterrühren. Zur Kugel formen und ab in den Kühlschrank für ca. 2 Stunden. Anschließend aus dem Teig viele, kleine Kugeln à ca. 6 g formen und auf ein Tablett geben.

Das Nussbäcker-Waffeleisen aufwärmen und sobald die Temperatur erreicht ist die Kugeln hineingeben, langsam schließen und bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen (ich: ca. 5 Min.). Die Nusshälften mit Hilfe einer Gabel aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dann überschüssigen Teig am Rand mit einem Messer entfernen. Nun jede Nusshälfte mit Dulce de Leche füllen und schließen.

Notes
  • Sie können eingefroren werden!!!
  • Auch lecker: Eine ganze, geschälte Mandel hineingeben :-P
  • Wenn ihr Dulce de Leche nicht mögt, dann füllt sie doch einfach mit NUTELLA mit oder ohne ganzer, geschälter Mandel :-P