Thursday, February 5, 2015

Cannelloni con crema di zucca e ricotta

Abbiamo subito la morsa del freddo solo poco dopo Natale.

Temperature rigide.
Neve, gelo e nebbia.
Il fascino dell'inverno.

Prima o poi il gelo mollerà lentamente la presa e farà spazio alla primavera. Ma visto tutte le influenze proprio non vedo l'ora! Chi mi conosce sa che io l'inverno lo adoro. Questa volta però non ha fatto altro che farmi stare male. E non solo me, tutta la famiglia! Basta adesso!

Almeno la voglia di cibi confortanti è rimasta :-P

Oggi vi propongo dei cannelloni ripieni di zucca e ricotta. Un piatto vegetariano e ricco di sapori, caldo e avvolgente. Un vero e proprio comfort food.

A dire la verità da bambina la zucca non mi piaceva. Da qualche anno però mi sono innamorata di questa goduria. Il suo arancione, colore che ci regala l'orto nel grigio dell'inverno. Un sapore delicato, una polpa dolce e corposa. Insomma, la zucca è talmente versatile che non la caccerò mai più dalla mia cucina!


Ingredienti
per 18 cannelloni
(oppure 3 teglie da ca. 13 cm x 21 cm)

per il sugo:
1 barattolo (ca. 800 g) di pomodori pelati 
1 cipolla
1 spicchio d'aglio
sale marino q.b.
un pizzico di zucchero
origano q.b.

per i cannelloni:
18 tubetti di cannelloni
550 g di purea di zucca butternut cotta in forno
250 g di ricotta
4-5 cucchiai di burro fuso
noce moscata q.b.
sale marino q.b.
pepe bianco q.b.

per il topping:
100 ml di latte ripieno
250 g di crème fraîche
una manciata di parmigiano reggiano grattugiato
sale marino q.b.

Per il sugo: Frullare i pomodori con tutto il loro succo. Riscaldare in una pentola pò di olio d'oliva, soffriggere cipolla e aglio. Aggiungere i pomodori frullati, salare, zuccherare e unire l'origano. Far cuocere 25-30 minuti. Il sugo non deve risultare troppo denso visto che durante la cottura nel forno si addenserà ancora. Ma andate ad occhio. Se vi risulta ancora troppo liquida prolungate la cottura per qualche minutino. Infine distribuire sulle teglie.

Preparare i cannelloni: Mescolare la purea di zucca con la ricotta. Unire qualche cucchiaio di burro fuso senza rendere la crema troppo liquida, unire la noce moscata, il sale e il sale. Riempire i cannelloni con la crema di zucca e mettere sempre 6 in una pirofila.

Il topping: Mescolare crème fraîche e latte, unire il formaggio e se necessario salare. Versare sui cannelloni e infornare in forno ventilato già caldo a 180° e far cuocere per ca. 30-40 minuti.



Wirklich kalt wurde es hier erst nach Weihnachten.

Steife Temperaturen.
Schnee, Eis und Nebel.
Der Charme des Winters.

Früher oder später wird das Eis ihren eiskalten Griff loslassen und dem Frühling Platz machen. Aber aufgrund der ganzen Erkältungen, kann ich es wirklich kaum erwarten! Wer mich kennt weiß, dass ich den Winter liebe. Dieses Mal aber hat er nichts anders getan als mich schlecht fühlen zu lassen. Und nicht nur mich, die ganze Familie! Es reicht jetzt wirklich! 

Wenigstens ist die Lust nach wohligen Mahlzeiten geblieben :-P 

Heute gibt es Cannelloni mit einer Füllung aus Kürbis und Ricotta. Ein vegetarisches Gericht und voller Geschmack, warm und wohlschmeckend. 

Ein echtes Comfort Food. Um ehrlich zu sein mochte ich als Kind Kürbis nicht. Seit ein paar Jahren jedoch habe ich mich in diese Leckerei verliebt. Sein Orange, Farbe die uns der Gemüsegarten im Alltagsgrau des Winters schenkt. Delikat im Geschmack, süßes und fülliges Fruchtfleisch. Kurzum, der Kürbis ist sowas von vielseitig, dass er nicht mehr aus meiner Küche verbannt wird!


Zutaten
für 18 Cannelloni
(oder 3 Auflaufformen von ca. 13 cm x 21 cm)

für die Soße:
1 Dose (ca. 800 g) geschälte Tomaten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
etwas Meersalz
eine Prise Zucker
etwas Oregano

für die Cannelloni:
18 Cannellonis
550 g Butternut-Kürbispüree (im Ofen gegart)
250 g Ricotta
4-5 EL geschmolzene Butter
etwas geriebene Muskatnuss
etwas Meersalz
etwas weißen Pfeffer

für das Topping:
100 ml Vollmilch
250 g Crème Fraîche
eine Hand voll geriebenen Parmesan (oder mehr, nach Geschmack)
etwas Meersalz

Zuerst die Soße zubereiten: Die Tomaten mit samt Saft pürieren oder durch die Küchenmaschine jagen. Einen Topf mit etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauchzehe darin glasig anschwitzen. Anschließend die Tomaten darüber gießen und mit Meersalz, Zucker und Oregano würzen. Aufkochen und auf kleiner Flamme für etwa 25-30 Minuten einkochen lassen. Sollte die Soße noch zu flüssig wirken, dann ein paar Minuten weiterköcheln lassen. Aber nicht zu dick einkochen, da sie ja noch im Ofen weiter andicken und von den Cannellonis aufgenommen werden wird. Die Soße auf die Auflaufförmchen verteilen.

Nun die Cannellonis vorbereiten: Das Kürbispüree mit dem Ricotta verrühren, Butter unterrühren (achtet darauf, dass die Creme nicht zu dünn wird) und mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Die Cannellonis nun mit der Creme füllen (das geht am besten mit einem Spritzbeutel) und jeweils 6 Stück in die Auflaufformen verteilen.

Nun das Topping zubereiten: Crème Fraîche und Milch glatt rühren, Käse unterrühren und wenn nötig salzen. Milchcreme auf die 3 Förmchen über den Cannellonis verteilen. 

Nun alle Auflaufformen in den bereits zuvor auf 180° Umluft vorgeheizten Ofen stellen und ca. 30-40 Minuten backen.

1 comment:

Grace H said...
This comment has been removed by the author.